Android-Versionen: Welche werden nicht mehr unterstützt?

Android-Versionen

Wenn Sie ein Android-Smartphone besitzen, ist es wichtig zu wissen, welche Versionen nicht mehr unterstützt werden. Dies betrifft vor allem ältere Versionen, die möglicherweise nicht mehr die erforderlichen Sicherheitsupdates erhalten. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Android-Versionen bald das Ende ihrer Unterstützung erreichen.

Schlüsselerkenntnisse

  • Google wird den Support für Android "KitKat" ab August einstellen.
  • Smartphones mit Android-Versionen unter 11 sollten auf ein Upgrade überprüft werden.
  • Der Support für Android 7.x (Nougat) endet am 01.07.2024.
  • Der Support für Android 6.x (Marshmallow) endet am 31.12.2022.
  • Der Support für Android 5.x (Lollipop) endet am 31.12.2021.
Table
  1. Support-Ende für Android 7.x (Nougat)
  2. Support-Ende für Android 6.x (Marshmallow)
  3. Support-Ende für Android 5.x (Lollipop)
  4. Support-Ende für Android 4.x (Kitkat)
  5. Auslaufende Android-Versionen
  6. Neueste Android-Versionen
  7. Empfohlene Smartphones
  8. Fazit

Support-Ende für Android 7.x (Nougat)

Ab dem 01.07.2024 wird der Support für Android 7.x (Nougat) eingestellt. Diese Entscheidung betrifft zahlreiche Geräte, darunter das Samsung Galaxy Note 5, S6, S7, S6 & S7 Edge sowie das XCover4. Von diesem Zeitpunkt an werden keine weiteren Updates oder Sicherheitspatches für diese spezifische Android-Version bereitgestellt.

Es ist wichtig zu beachten, dass eine eingestellte Unterstützung für ältere Android-Versionen bedeutet, dass keine neuen Funktionen oder Verbesserungen mehr zur Verfügung stehen werden. Darüber hinaus werden auch keine Sicherheitsupdates mehr veröffentlicht. Dies kann zu erheblichen Sicherheitsrisiken führen, da veraltete Betriebssysteme anfällig für unentdeckte Sicherheitslücken sein können.

Wenn Sie also ein Gerät mit Android 7.x (Nougat) verwenden, empfehlen wir Ihnen dringend, ein Upgrade auf eine neuere Android-Version durchzuführen, um Ihren Schutz zu gewährleisten und von den neuesten Funktionen und Verbesserungen zu profitieren.

Eine Möglichkeit, den Support-Ende-Zeitpunkt zu überprüfen, besteht darin, die offiziellen Websites der Gerätehersteller oder die Entwicklerdokumentation von Google zu konsultieren. Dort finden Sie detaillierte Informationen zu den unterstützten Android-Versionen für verschiedene Geräte.

Android Cache leeren - Einfache Schritte erklärt

Behalten Sie im Hinterkopf, dass die Verwendung bestimmter veralteter Android-Versionen mit Risiken verbunden ist. Es ist daher ratsam, sich über die Verfügbarkeit von Updates zu informieren und gegebenenfalls auf ein neueres Gerät umzusteigen, das weiterhin von Android unterstützt wird.

Anleitung zum Überprüfen der Android-Version:

  1. Gehen Sie zu den Einstellungen Ihres Android-Geräts.
  2. Scrollen Sie nach unten und wählen Sie "Über das Telefon" oder "Über das Tablet".
  3. Suchen Sie nach der Option "Android-Version" oder einer ähnlichen Bezeichnung.
  4. Tippen Sie auf die Android-Version, um weitere Informationen anzuzeigen.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Geräte die neueste Android-Version unterstützen. Wenn Ihr Gerät nicht mehr aktualisiert werden kann, sollten Sie möglicherweise in Erwägung ziehen, ein neues Smartphone oder Tablet anzuschaffen, um weiterhin von den aktuellen Updates und Verbesserungen profitieren zu können.

Betroffene Geräte
Samsung Galaxy Note 5
Samsung Galaxy S6
Samsung Galaxy S7
Samsung Galaxy S6 Edge
Samsung Galaxy S7 Edge
Samsung XCover4

Support-Ende für Android 6.x (Marshmallow)

Ab dem 31.12.2022 wird der Support für Android 6.x (Marshmallow) eingestellt. Dies bedeutet, dass keine Updates mehr für Geräte mit dieser Android-Version bereitgestellt werden. Es ist zu beachten, dass eine Vielzahl von beliebten Geräten von dieser Ankündigung betroffen ist, einschließlich des Samsung Galaxy Note 7 und des LG G5.

Die Einstellung der Unterstützung für Marshmallow bedeutet, dass Benutzer keine neuen Funktionen oder Fehlerbehebungen mehr erwarten können. Darüber hinaus stellt dies ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar, da keine weiteren Sicherheitsupdates bereitgestellt werden, um bekannte Schwachstellen zu beheben.

Auswirkungen auf betroffene Geräte

Zu den betroffenen Geräten gehören unter anderem:

Android zu iPhone: Einfache Übertragungstipps
  • Samsung Galaxy Note 4
  • LG Stylus 2
  • OnePlus 3

Obwohl diese Geräte immer noch gut funktionieren können, sollten Benutzer in Betracht ziehen, auf Geräte mit einer neueren Android-Version zu aktualisieren, um von den neuesten Funktionen und Sicherheitsupdates zu profitieren.

GerätAndroid-Version
Samsung Galaxy Note 4Android 6.x (Marshmallow)
LG Stylus 2Android 6.x (Marshmallow)
OnePlus 3Android 6.x (Marshmallow)

Es ist wichtig zu beachten, dass die Einstellung des Supports für spezifische Android-Versionen ein branchenweiter Trend ist. Hersteller konzentrieren sich auf die Bereitstellung von Support für aktuellere Versionen, um Benutzern ein optimales Erlebnis zu bieten. Um die bestmögliche Leistung, Sicherheit und Funktionserweiterungen zu erhalten, sollten Benutzer daher regelmäßige Upgrades auf unterstützte Android-Versionen in Betracht ziehen.

Support-Ende für Android 5.x (Lollipop)

Ab dem 31.12.2021 wird der Support für Android 5.x (Lollipop) eingestellt. Dies bedeutet, dass keine weiteren Updates für diese Android-Version verfügbar sein werden. Dies hat Auswirkungen auf eine Reihe von Geräten, einschließlich des Samsung Galaxy Note 3, S4, S5 und des LG P90. Wenn Sie eines dieser Geräte besitzen, sollten Sie sich bewusst sein, dass zukünftige Sicherheitsupdates und andere Supportleistungen von Google nicht mehr verfügbar sein werden.

Dieses Ende des Supports für ältere Android-Versionen unterstreicht die Wichtigkeit, Ihr Gerät auf dem neuesten Stand zu halten. Veraltete Android-Versionen sind anfälliger für Sicherheitsrisiken, da sie keine wichtigen Sicherheits- und Funktionsupdates erhalten. Es wird empfohlen, auf ein unterstütztes Android-Upgrade zu prüfen, um sicherzustellen, dass Ihr Gerät geschützt ist und Sie weiterhin von den neuesten Funktionen profitieren können.

Android gestalten wie iPhone – Einfache Tipps

Unterstützte Geräte:

GeräteUnterstützte Android-Versionen
Samsung Galaxy Note 3Android 5.x (Lollipop)
Samsung Galaxy S4Android 5.x (Lollipop)
Samsung Galaxy S5Android 5.x (Lollipop)
LG P90Android 5.x (Lollipop)

Wenn Sie eines dieser Geräte besitzen, sollten Sie in Betracht ziehen, auf ein neueres Gerät mit einer unterstützten Android-Version zu wechseln. Dies gewährleistet nicht nur die Sicherheit Ihres Geräts, sondern ermöglicht es Ihnen auch, von den neuesten Funktionen und Verbesserungen zu profitieren, die von Google und den App-Entwicklern bereitgestellt werden.

Support-Ende für Android 4.x (Kitkat)

Ab dem 31.12.2020 wird der Support für Android 4.x (KitKat) eingestellt. Dies bedeutet, dass es keine weiteren Updates oder Unterstützung für Geräte mit dieser veralteten Android-Version geben wird. Wenn Sie noch ein Samsung Galaxy Note 1, Note 2 oder ein LG P700 besitzen, ist Ihr Gerät von der Einstellung des Supports betroffen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Einstellung des Supports für Android 4.x (KitKat) bedeutet, dass Ihr Gerät keine weiteren sicherheitsrelevanten Updates erhalten wird. Dies kann zu potenziellen Sicherheitsrisiken führen, da bekannte Schwachstellen nicht behoben werden und Ihr Gerät anfällig für Malware und andere Bedrohungen wird.

Um Ihr Gerät weiterhin sicher zu halten und von den neuesten Funktionen und Verbesserungen zu profitieren, wird dringend empfohlen, auf eine aktuellere Android-Version zu aktualisieren. Durch ein Upgrade auf ein neueres Betriebssystem erhalten Sie nicht nur Zugriff auf die neuesten Sicherheitsupdates, sondern auch auf verbesserte Leistung und Funktionen.

Betroffene Geräte
Samsung Galaxy Note 1
Samsung Galaxy Note 2
LG P700

Bitte beachten Sie, dass dies nur eine Auswahl der betroffenen Geräte ist. Es gibt möglicherweise noch weitere Modelle, die von der Einstellung des Supports für Android 4.x (KitKat) betroffen sind.

Sicher & Schnell: Wo Android Apps downloaden

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihr Gerät ein Upgrade auf eine neuere Android-Version unterstützt, können Sie die Herstellerwebsite oder den Kundensupport kontaktieren. Sie werden Ihnen dabei helfen, herauszufinden, ob ein Upgrade verfügbar ist und welche Schritte Sie unternehmen müssen, um Ihr Gerät zu aktualisieren.

Android 4.x (Kitkat)

Denken Sie daran, dass die regelmäßige Aktualisierung Ihrer Android-Version von entscheidender Bedeutung ist, um die Sicherheit Ihres Geräts zu gewährleisten und die bestmögliche Nutzungserfahrung zu erzielen. Bleiben Sie sicher und auf dem neuesten Stand!

Auslaufende Android-Versionen

Ab Januar 2023 stellt Google Sicherheitspatches nur noch für Android-Versionen ab 10 (Q) bereit. Das bedeutet, dass ältere Android-Versionen keine Sicherheitsupdates mehr erhalten werden. Es ist daher ratsam, Geräte mit nicht unterstützten Android-Versionen zu überprüfen und rechtzeitig zu ersetzen. Durch den Wechsel zu einer neueren Android-Version bleiben Ihre Daten und Ihr Gerät sicher vor unentdeckten Sicherheitslücken.

Indem Sie auf eine unterstützte Android-Version upgraden, profitieren Sie von den neuesten Funktionen und Verbesserungen, die von Google entwickelt wurden. Außerdem erhalten Sie regelmäßig Sicherheitsupdates, um Ihre Privatsphäre und Daten zu schützen.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Smartphone weiterhin aktuell bleibt und die neuesten Sicherheitsmaßnahmen implementiert sind, indem Sie es auf ein Gerät mit einer unterstützten Android-Version umstellen. Damit minimieren Sie das Risiko von Sicherheitsverletzungen und stellen sicher, dass Sie von allen neuen Funktionen und Verbesserungen profitieren können.

Zum Glück gibt es eine Vielzahl von Android-Geräten, die mit den neuesten Versionen kompatibel sind. Einige der empfohlenen Smartphones sind:

  • Samsung Galaxy S21
  • OnePlus 9 Pro
  • Xiaomi Mi 11
  • Google Pixel 5

Wenn Sie Ihr Gerät ersetzen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie ein Smartphone wählen, das nicht nur die von Ihnen benötigten Funktionen bietet, sondern auch eine unterstützte Android-Version hat. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät auch in Zukunft sicher und aktuell bleibt.

Hinweis: Abbildung zeigt ein Smartphone mit der neuesten Android-Version.

Neueste Android-Versionen

Mit der Einführung von Android 12 konzentriert sich Google auf die Unterstützung neuerer Versionen. Ältere Versionen erhalten keine Funktionserweiterungen oder Bug-Fixes mehr. Es wird empfohlen, auf die neuesten Versionen wie Android 11 oder höher zu aktualisieren.

Um sicherzustellen, dass Sie von den aktuellsten Funktionen und Bug-Fixes profitieren, ist es ratsam, Ihr Android-Gerät regelmäßig zu aktualisieren. Mit jeder neuen Version verbessert Google die Performance und Sicherheit sowie die Benutzerfreundlichkeit von Android. Indem Sie auf die neuesten Versionen upgraden, stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät immer auf dem neuesten Stand ist.

Mit Android 12 und seinen zukünftigen Iterationen führt Google neue Funktionen und Verbesserungen ein, die die Nutzung Ihres Smartphones reibungsloser und effizienter machen. Von neuen Multitasking-Funktionen bis hin zu verbesserten Datenschutz- und Sicherheitsmaßnahmen bietet die neueste Android-Version eine umfassende Palette an Vorteilen.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass ältere Android-Versionen wie Android 10 oder älter möglicherweise nicht mehr von allen Apps und Diensten unterstützt werden. Durch ein Upgrade auf die neuesten Versionen stellen Sie sicher, dass Sie Zugriff auf die volle Palette an Apps und Funktionen haben, die von Entwicklern und Anbietern bereitgestellt werden.

Upgraden Sie noch heute auf die neueste Android-Version und profitieren Sie von den umfangreichen Funktionserweiterungen und Bug-Fixes. Bleiben Sie auf dem neuesten Stand und genießen Sie ein sicheres und optimiertes Benutzererlebnis.

Android-Versionen ohne Funktionserweiterungen und Bug-Fixes

Vorteile der neuesten Android-Versionen

Indem Sie auf die neuesten Android-Versionen aktualisieren, erhalten Sie viele Vorteile, darunter:

  • Verbesserte Sicherheit: Jede neue Android-Version enthält Sicherheitsupdates und Korrekturen, um Ihr Gerät vor potenziellen Bedrohungen zu schützen.
  • Optimierte Performance: Durch Verbesserungen der Hintergrundprozesse und des Arbeitsspeichers läuft Ihr Smartphone schneller und flüssiger.
  • Neue Funktionen und Verbesserungen: Die neuesten Android-Versionen bringen innovative Funktionen mit, die Ihre Nutzererfahrung verbessern, wie z.B. verbesserte Benutzeroberfläche, erweiterte Benachrichtigungsfunktionen und mehr.
  • App-Kompatibilität: Neuere Android-Versionen sind besser mit den neuesten Versionen von Apps und Diensten kompatibel, sodass Sie von den neuesten Funktionen und Updates profitieren können.

Empfohlene Smartphones

Um sicherzustellen, dass Ihr Gerät weiterhin Sicherheitsupdates erhält, empfiehlt es sich, ein Smartphone mit einer unterstützten Android-Version zu erwerben. Hier sind zwei empfohlene Modelle:

SmartphoneUnterstützte Android-Version
Samsung Galaxy S23Android 12
Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5GAndroid 12

Beide Smartphones bieten eine erstklassige Leistung, moderne Funktionen und regelmäßige Updates, um Ihr Gerät sicher zu halten. Mit diesen Modellen erhalten Sie nicht nur die neuesten Funktionserweiterungen, sondern auch Bugfixes und Sicherheitspatches, die für veraltete Android-Versionen nicht mehr verfügbar sind.

Fazit

Es ist von großer Bedeutung, veraltete Android-Versionen zu erkennen und zu überprüfen, ob sie noch von Google unterstützt werden. Indem Sie Ihr Gerät regelmäßig auf die neuesten Versionen aktualisieren, können Sie Sicherheitslücken vermeiden und von neuen Funktionen profitieren. Bei der Auswahl eines Smartphones ist es daher wichtig sicherzustellen, dass es eine unterstützte Android-Version hat.

Das Support-Ende für bestimmte Android-Versionen bedeutet, dass sie keine Updates oder Sicherheitspatches mehr erhalten. Dies kann zu veralteten Geräten führen, die anfällig für Sicherheitsbedrohungen sind und keine neuen Funktionen mehr erhalten. Um sicher und aktuell zu bleiben, sollte man daher ein Smartphone mit einer unterstützten Android-Version wie dem Samsung Galaxy S23 oder dem Xiaomi Redmi Note 12 Pro 5G in Betracht ziehen.

Halten Sie Ihr Gerät auf dem neuesten Stand, um dessen Sicherheit zu gewährleisten und von den neuesten Entwicklungen und Verbesserungen in der Android-Welt zu profitieren. Prüfen Sie regelmäßig, ob Ihr Smartphone noch von Google unterstützt wird, und aktualisieren Sie es rechtzeitig, um veraltete Android-Versionen zu vermeiden. Bleiben Sie sicher und aktuell!

Wenn Sie andere ähnliche Artikel kennenlernen möchten Android-Versionen: Welche werden nicht mehr unterstützt? Sie können die Kategorie besuchenAndroid.

Avatar

Ronaldo Viñoles

Hallo, ich bin Ronaldo, ein Profi mit Leidenschaft für die Welt der Wirtschaft, SEO, digitales Marketing und Technologie. Ich liebe es, über Trends und Fortschritte in diesen Bereichen auf dem Laufenden zu bleiben, und es ist mir ein Anliegen, mein Wissen und meine Erfahrung mit anderen zu teilen, um ihnen zu helfen, in diesem Bereich zu lernen und zu wachsen. Mein Ziel ist es, immer auf dem Laufenden zu bleiben und relevante und wertvolle Informationen für diejenigen weiterzugeben, die sich für diese Branchen interessieren. Ich bin bestrebt, in meiner Karriere weiter zu lernen und zu wachsen und meine Leidenschaft für Technologie, SEO und soziale Medien weiterhin mit der Welt zu teilen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Go up